Murrelektronik GmbH

Bildnachweis: Murrelektronik GmbH

Fit für das digitale Zeitalter dank HUAWEI Storage

Die voranschreitende Digitalisierung und rasant wachsende Datenmengen erfordern effiziente Storage-Technologien. Murrelektronik, ein international führendes Unternehmen im Bereich der Automatisierungstechnik verpasste mithilfe des Lösungspartners iT TOTAL seinem Storage-Konzept deshalb ein digitales Update und profitiert seit Ablösung des alten Festplatten-Speichersystems durch ein flashbasiertes Storage-System von einer leistungsfähigeren, hochverfügbaren, skalierbaren und vor allem zukunftssicheren Storage-Lösung. 

Murrelektronik ist ein international agierendes Familienunternehmen in der Automatisierungstechnik mit über 2700 Beschäftigen. Ziel und Aufgabe von Murrelektronik ist es, Maschinen- und Anlageninstallationen zu optimieren und dadurch die Wettbewerbsfähigkeit ihrer Kunden zu erhöhen. Die Dezentralisierung ist die Paradedisziplin: die Steuerungsebene in Maschinen und Anlagen wird mit bewährten Konzepten und neuen Technologien optimal mit der Sensor-Aktor-Ebene verbunden. Eine enge Kundenbeziehung ist entscheidend, um individuelle Lösungen für eine optimale Maschineninstallation zu entwickeln. Eine hohe Verfügbarkeit der Produkte rundet das Leistungsspektrum von Murrelektronik und das Kundenerlebnis ab.

 „Das alte Storage-System eines namhaften Herstellers wackelte altersbedingt und wir wollten es durch ein vitaleres System ersetzen, so dass wir mehr Zuverlässigkeit im Hintergrund haben“, erinnert sich Roland Herb, Teamleiter IT Infrastructure Service Center der Murrelektronik GmbH, an den ausschlaggebenden Impuls, der die Entscheidung für ein neues Storage-Konzept triggerte. Zu den Performance-Problemen kamen zusätzlich Speicherkapazitätsprobleme hinzu. „Wir wollten deshalb unser altes Festplatten-Storage-System auf eine moderne, zeitgemäße IT-Infrastruktur umstellen, welche auch den wachsenden digitalen Datenmengen durch SAP HANA standhalten kann“, sagt Peter Schönweitz, ebenfalls Mitarbeiter im Infrastructure Service Center. „Wir wollten weg von den herkömmlichen Spindeldisks hin zu einer zeitgemäßen Technologie. Wenn man sowieso was anpacken muss, in unserem Fall aufgrund von Performance- und Kapazitätsschwierigkeiten, dann macht es Sinn, das System in einem Rutsch direkt auf eine innovative Technologie, umzustellen, die auch rasant wachsende Datenmengen durch die Digitalisierung stemmen kann. In diesem Zusammenhang fiel die Entscheidung auf die Flash-Storage-Lösung von HUAWEI, die uns der Lieferant iT TOTAL vorgeschlagen und auch umgesetzt hat.“

Mit iT TOTAL, einem Stuttgarter Spezialisten für die Konzeption, Planung und Implementierung leistungsfähiger Server- und Storage-Systeme, stand das Unternehmen, welches im Bereich der elektrischen und elektronischen Automatisierungstechnik weltweit zu den führenden Playern gehört, schon vorher im Kontakt. „Die Kombination aus HUAWEI und iT TOTAL hat uns überzeugt“, berichtet Roland Herb. „Wir wollten direkt was ganz Modernes haben, anders als seine großen Wettbewerber wie IBM oder HPE, die vornehmlich Hybridlösungen anbieten. Dort wird noch ein Teil über Magnet-Speicher und nur ein Teil über Flash-Speicher abgebildet und man hätte damit ein mehrstufiges Tiering-Konzept gehabt. HUAWEI dagegen bietet reine Flash-Lösungen an. iT Total punktete als inhabergeführter Dienstleister mit seinem zukunftsorientierten, entwicklungsstrategischen Scharfsinn.“

Volle Datenredundanz und mehr Performance

Auch im Nachhinein hat sich die Entscheidung für HUAWEI und iT TOTAL als richtig erwiesen. „Alle unsere Anforderungen wurden übererfüllt“, bilanziert Herb. „Die iT TOTAL hat kompetent ein ausgeklügeltes Gesamtkonzept auf Basis der HUAWEI Storage Technologie entwickelt und umgesetzt – und zwar, wie von uns gewünscht als All-Flash (statt einer Tiering-)Lösung –, so dass wir nun ein sehr viel performanteres Storage-System mit einem IOPS-(Input/Output-Operation)-Wert von ca. 100.000 haben, welches auf Datenzuwachs ausgelegt ist und zudem durch die Schaffung einer identischen Storage-Verwaltung einfacher zu administrieren ist.“ Das Storage-System (HUAWEI OceanStor Dorado 5000) läuft gespiegelt auf zwei Rechenzentren, in jedem Rechenzentrum wurde die doppelte Controller-Anzahl im Vergleich zum Normalüblichen (insgesamt damit vier) implementiert, so dass u.a. durch diese Redundanzen mehr Reserven für weiteren Datenzuwachs geschaffen werden. „Bei uns verdoppelt sich alle drei Jahre der Speicherbedarf, deshalb benötigen wir solch ein skalierbares – und damit zukunftssicheres –  System“, erklärt Herb. Der noch undefinierte Datenzuwachs durch SAP HANA sowie die ebenfalls  durch SAP HANA zu erwartende Performance-Steigerung werden durch Deduplikation sowie durch die vier Controller abgefedert. 

Fazit: Mit dem digitalen Update hat die iT TOTAL für einen Performance-Boost beim Storage-System der Murrelektronik gesorgt und es fit für die Zukunft gemacht – und das alles mit einer reibungslosen Systemintegration.

Haben Sie Fragen zu Server- und Storage-Systemen von HUAWEI oder benötigen Sie Unterstützung, um Ihre IT fit für die Herausforderungen der Digitalisierung zu machen?

Melden Sie sich bequem bei Mail oder Telefon (+49 711 2525 95-0) bei uns - Wir freuen uns auf Ihre Fragen!