Individuelle Trainee-Programme

Ambitionierte Hochschulabgänger finden bei iT TOTAL optimale Startbedingungen. Die hohe Branchenkompetenz bei überschaubarer Firmengröße ermöglich ein sehr flexibles und persönlich begleitetes Trainee-Programm mit Einblick in alle Sparten des breit gefächerten Portfolios. Unser Microsoft-Experte Bernd Spieth und unser Vertriebschef Joachim Schiele begleiten derzeit als Mentoren unser Trainee Ebru Oruzbeyi, die ein halbjähriges Programm absolviert.

Leichter Berufseinstieg durch ein individuelles Trainee-Programm

Mit welchem Hintergrund kamst Du zur iT TOTAL?

Nach dem Umweg über ein zweijähriges Lehramtsstudium in Tübingen habe ich mich für ein Studium der Wirtschaftsinformatik entschieden. IT und Wirtschaft haben mich schon immer interessiert und dich denke, mit dieser Kombination kann man etwas bewegen. Im Januar habe ich meine Master in Business & Security Analytics vollendet.

Parallel habe ich während meiner Vollzeit-Studiengänge meist auch Vollzeit gearbeitet, sowohl als Aushilfe als auch als Werkstudentin. So konnte ich schon bei diversen mittelständischen und großen Unternehmen hospitieren. Zum Beispiel in der Bosch Trainingsakademie, wo ich meine Masterarbeit über Suchmaschinenoptimierung mit dem Fokus IT-Training geschrieben habe. In der Zeit habe ich deutlich gespürt, dass ich gerne etwas im Bereich Microsoft machen möchte, mit dem Ziel, digitale Arbeitsplätze zu optimieren.

Und daraufhin hast Du dich hier beworben?

Ja, auf eine Empfehlung meiner Tante, die ERP-Beraterin ist und das Unternehmen kennt. Ich hatte richtig Glück, denn mein Arbeitsbeginn fiel ja in den beginnenden Lockdown wegen Corona. Deshalb hatte ich zunächst große Befürchtungen, keine Stelle zu finden. Doch meine Tante ermutigte mich, einfach meine Bewerbung abzugeben. Und es hat funktioniert, ich konnte im März anfangen.

Was erlebst Du hier?

Als Trainee durchlaufe ich alle Portfolio-Stationen und Standorte von iT TOTAL. Zunächst vermittelte mir mein erster Mentor Bernd Spieth hier in Stuttgart Einblick in das Microsoft-Consulting. Aktuell schaue ich mir bei der InLis GmbH in Rottweil Vertrieb und Service an. Dazu gehören Beratung, technische Aspekte sowie das operative Geschäft. Mit diesen Erfahrungen habe ich die Chance festzustellen, wo ich hingehöre. Durch die flachen Hierarchien kann ich mir die Unternehmensprozesse hier genau anschauen und darf sogar mitgestalten. Zum Beispiel habe ich eine Urlaubsdatenbank über eine App entwickelt, die im Haus eingeführt wurde. Ein großer Vorteil ist, dass man hier direkt mit den verantwortlichen Personen sprechen kann, wenn man etwas auf dem Herzen hat. Man kann Ideen teilen, ein schnelles Feedback einholen, seine Meinung sagen und sich bei Problemen beraten. Das ist toll, denn so spüre ich, dass ich wachse. Das Trainee-Programm hier im Haus ist für mich eine ganz große Chance.

Das heißt, Du kannst nach so kurzer Zeit schon aktiv mitarbeiten?

Genau. Wenn ich Vorschläge und Lösungen habe, sind alle sehr offen. Ich darf einfach machen und meine Ergebnisse vorstellen, werde aber bei dem Weg von erfahrenen Kollegen geführt. Wenn ich stolpere oder Fehler mache, sagt man mir das direkt und zeigt mir Alternativen auf. Das gibt mir Sicherheit und motiviert mich, Dinge anzupacken, voranzutreiben und noch mehr zu lernen. Zumindest ist das bei mir so. Und die Erfolgserlebnisse bleiben nicht aus.

Auf was bist Du am meisten stolz? Auf die selbst programmierte App?

Das war natürlich klasse, eine App für iT TOTAL zu programmieren – ein Erfolg für mich mit Mehrwert für die Firma. Aber sehr viel stolzer bin ich darauf, meine anfängliche Angst zu überwunden und den Sprung geschafft zu haben, neue Wege einzuschlagen. Ich kam von der Hochschule in ein sehr erfahrenes und kompetentes Team. Ohne genau zu wissen, ob es hier überhaupt Projekte gibt, die mich interessieren. Und ein wenig Angst davor, wie ich aufgenommen werde. Die Kollegen haben mich sehr motiviert und mir alle Angst genommen. Ich durfte einfach immer dabei sein, mir alles anschauen und lernen. Die hohe Akzeptanz und die Unterstützung haben mich ermutigt, meine Ängste hinter mir lassen und das macht mich glücklich. Als junge IT-lerin muss man sich einfach trauen. Und in kleineren Unternehmen lernt man sehr viel mehr als in großen Konzernen. Ich kann jetzt sagen: Es ist richtig, dass ich diesen Weg gegangen bin, und hier gehöre ich hin.

Wie lange geht Dein Trainee-Programm? Möchtest Du danach bei iT TOTAL bleiben?

Wir haben ein halbes Jahr vereinbart und nach meinem gestrigen Gespräch mit der Geschäftsleitung bin ich sicher, dass ich hierbleiben darf. Und das möchte ich auch. Mein Ziel war es, sehr schnell eingelernt zu werden und aktiv mitarbeiten zu können. Das hat funktioniert. Weiterhin erwarte ich, dass ich Aufgaben bekomme, für die ich mich ganz einsetzen kann und Lösungen für die Firma und unsere Kunden finde.

Wie sieht es aus mit Kundenkontakten?

Durch Corona hat sich das alles ein bisschen verzögert, aber inzwischen hatte ich auch Kundengespräche. Und das ist gut, denn ich brauche den Kontakt zu Menschen. Weil ich anderen helfen will, hatte ich ja auch zunächst den Lehramtsstudiengang gewählt. Und die Entscheidung für Wirtschaftsinformatik fiel, weil ich Informationstechniken für andere Menschen und für gute Unternehmensprozesse einsetzen will. Ich will Lösungen anbieten, die anderen helfen. Das ist der größte Mehrwert meines Jobs. Nur programmieren wäre mir zu trocken. Ich brauche das Gegenüber. Ich will verstehen, woran Dinge scheitern und wo Wert verloren geht. Und dann passende Lösungen entwickeln. Sicher muss ich noch den Umgang mit schwierigen Situationen lernen. Aber da bin ich hier gut aufgehoben.

Warum sollte man sich nach Deiner Meinung bei iT TOTAL bewerben?

Weil man hier tolle Möglichkeiten hat, seinen Arbeitsplatz mitzugestalten und große Akzeptanz und Respekt gezeigt werden, auch gegenüber noch unerfahrenen Personen. Bei iT TOTAL ist man sehr offen und interessiert. Wenn man coole neue Ideen hat, die in das Unternehmen passen, dann werden diese herzlich aufgenommen und weiterentwickelt. Was mir sehr gut gefällt ist, dass hier alle menschlich einen wertschätzenden Umgang miteinander pflegen. Da bringt man sich gerne ein.

Bewirb Dich bei uns, gerne auch mit einer Initiativbewerbung.